Voltadol Logo

Bewegungstipp der Woche: Sport trotz Hitzewelle?

21.07.2015

Wenn die Temperaturen hierzulande die 30°C-Marke knacken und Ihnen schon allein das Verweilen in der brütenden Hitze schwerfällt, ist die Frage durchaus angebracht, ob sportliche Aktivitäten noch als gesund einzustufen sind. Oberstes Gebot: Hören Sie auf Ihren Körper!

Wie gut die Hitze vertragen wird, ist individuell sehr unterschiedlich. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie eventuelle Warnsignale Ihres Körpers nicht übergehen. Wenn Sie schon im Vorhinein an Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit und Kopfschmerzen leiden, sollten Sie jegliche sportliche Betätigung meiden. Treten während des Trainings stark erhöhter Puls, Schwindel oder Muskelkrämpfe auf, lassen Sie es für dieses Mal gut sein!

Das Herz-Kreislaufsystem wird an heißen Tagen stärker gefordert, weil es den Organismus zusätzlich vor Überhitzung schützen muss. Wenn Sie in dieser Hinsicht ein persönliches Risiko tragen wie z.B. Bluthochdruck, dann sollten Sie besonders vorsichtig sein und unsere Tipps beachten:

  • Verlegen Sie Ihr Training zeitlich so, dass die Hitzebelastung möglichst gering ausfällt. Geeignet sind die Morgenstunden oder der Abend.
  • Trinken Sie ausreichend: Um den Flüssigkeitsverlust durch das übermäßige Schwitzen auszugleichen wird empfohlen, mindestens alle 15 Minuten etwa 100ml in kleinen Schlucken zu trinken. Ein hoher Mineralienanteil wie er in Mineralwasser oder gespritztem Apfelsaft enthalten ist, sorgt für das nötige Gleichgewicht im Elektrolythaushalt.
  • Helfen Sie Ihrem Körper durch das Tragen von atmungsaktiver Kleidung. Am besten funktioniert die körpereigene Kühlung auf nackter Haut.

Erhöhte Ozonwerte stellen bei Hitze eine zusätzliche Belastung für den Körper dar. Auf der Website des Umweltbundesamtes wird die aktuelle Ozonbelastung regelmäßig aktualisiert und eine Verhaltensempfehlung gegeben.

Eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit spielt auch die Luftfeuchtigkeit. Trockene Hitze wird vom Körper besser vertragen, weil die Kühlung durch das Verdampfen des Schweißes auf der Haut gut funktioniert. Je höher die Luftfeuchtigkeit, umso schlechter gelingt dieser Kühlprozess. Deshalb fühlen wir uns bei schwülem Wetter meist auch deutlich unwohler.

Zum Schluss noch ein Hinweis: Wenn Sie Voltadol® Schmerzgel an einer exponierten Körperstelle anwenden, beachten Sie, dass die Haut empfindlicher auf Sonnenlicht reagieren kann.

Sportliche Betätigung bei Hitze verlangt nach der richtigen Dosis.

 
Zur Startseite

Der aktuelle TV Spot von Voltadol® Forte Schmerzgel

08.03.2016

Die Alternative zur Schmerztablette – Voltadol® Forte Schmerzgel ist stark konzentriert, so dass man es nur alle 12 Stunden auftragen muss.
Diesen Vorteil betont auch der aktuelle TV Spot, der in allen Privatsendern im österreichischen Fernsehen zu sehen ist.

Zur Meldung

Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Packungsbeilage, Arzt oder Apotheker.
Voltadol Forte Schmerzgel und Voltadol Schmerzgel: Arzneimittel. Wirkstoff: Diclofenac.

*Marktdaten von ims Monthly Offtake, 02E1 Rheumamittel, topisch, MAT 09/2015, AVP

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH
  • A-6391 Fieberbrunn
  • Tel. 0043 (0)5354 563350
  • E-Mail: gsk@gebro.com
GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH