Voltadol Logo

Bewegungstipp der Woche: Schmerzfrei in die Laufsaison

28.04.2015

Im Frühjahr legen viele Menschen wieder motiviert mit dem Lauftraining los. Damit die Aktivität der Gesundheit nützt und nicht schadet, sollte man allerdings einige Punkte beachten:

  • Allem voran steht ein Gesundheitscheck: Lassen Sie sich vom Arzt gründlich untersuchen, um ein medizinisches Risiko auszuschließen.
  • Laufen kann nur Spaß machen mit den richtigen Schuhen. Im guten Fachhandel steht ein Laufband mit Kamera für eine Analyse Ihres Laufstils. Auch bei erfahrenen Hobbyläufern kommen dabei häufig falsche Bewegungsmuster zutage, die man korrigieren sollte – dem Bewegungsapparat zuliebe.
  • Da sind wir schon bei der Haltung: Achten Sie darauf, aufrecht und gerade zu laufen und den Fuß richtig abzurollen.
  • Wählen Sie zu Beginn eine flache Laufstrecke. Wenn sich in Ihrem Teil unserer Alpenrepublik Steigungen nicht vermeiden lassen, dann gehen Sie diese lieber, um die Pulsfrequenz nicht zu sehr in die Höhe zu treiben.
  • Aufwärmen: Laufen Sie die ersten 10 Minuten langsam, damit Muskeln, Sehnen und Bänder warm werden. Das beugt Verletzungen vor. Der richtige Zeitpunkt für Gymnastik- oder Dehnungsübungen ist nach dem Laufen.
  • Achten Sie generell darauf, nicht zu schnell zu laufen. Die meisten Laufanfänger machen den Fehler sich zu viel zuzumuten. Das fördert weder Gesundheit noch Motivation. An der Atmung können Sie feststellen, ob Sie im grünen Bereich sind: eine Unterhaltung sollte noch möglich sein.
  • Trinken Sie ausreichend! Wenn Sie nicht länger als eine Stunde unterwegs sind, brauchen Sie keine lästige Trinkflasche mitnehmen. Allerdings sollten Sie vor und nach dem Laufen viel Wasser trinken.

Sie haben bereits Probleme mit dem Bewegungsapparat? Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, kann Joggen mitunter sogar positive Auswirkungen haben. Sie sollten aber auf jeden Fall vorher mit Ihrem Arzt darüber sprechen. Bei chronischen Knieschmerzen kann es tatsächlich vernünftig sein, sich eine andere Sportart wie Schwimmen oder Radfahren auszusuchen.

Laufen fördert die Gesundheit

 
Zur Startseite

Voltadol Forte Schmerzgel – die Erfolgsgeschichte

10.11.2015

Vertrauen Sie zur Behandlung von Schmerzen der Muskeln und Gelenke auf die Marke Voltadol? Dann gehören Sie zu den vielen treuen Kunden des beliebtesten Schmerzgels Österreichs. Inzwischen belegt Voltadol Forte Schmerzgel Platz 1 und 2 der erfolgreichsten OTC Handelsformen überhaupt, also all jener rezeptfreien Arzneimittel, die in der Apotheke erhältlich sind. Innerhalb der letzten 12 Monate wurden in Österreich mehr als eine Million Tuben Voltadol Forte Schmerzgel verkauft.

Zur Meldung

Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Packungsbeilage, Arzt oder Apotheker.
Voltadol Forte Schmerzgel und Voltadol Schmerzgel: Arzneimittel. Wirkstoff: Diclofenac.

*Marktdaten von ims Monthly Offtake, 02E1 Rheumamittel, topisch, MAT 09/2015, AVP

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH
  • A-6391 Fieberbrunn
  • Tel. 0043 (0)5354 563350
  • E-Mail: gsk@gebro.com
GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH