Voltadol Logo

Bewegungstipp der Woche: Ertrag-reiches Wandern

30.06.2015

Das Sammeln von wildwachsendem Obst, von Kräutern oder Pilzen macht eine Wanderung besonders lohnenswert. Wenn beispielsweise Rücken- oder Knieschmerzen keine ausgedehnten Wanderungen zulassen, könnte das Füllen eines Korbes den unerreichbaren Berggipfel als Ziel ersetzen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten: wenn der Sammeltrieb herausgefordert wird, ist es oft schwer sich zu bremsen…

Seit einigen Wochen finden sich an Böschungen am Wegesrand reife Walderdbeeren. Die Früchte sind zwar kleiner, haben aber ein besonderes Aroma. Langsam färben sich auch die ersten Himbeeren rot. An sonnigen Standorten schmecken die wilden Beeren oft süßer als die Züchtungen aus dem Garten. Für die meisten Pilze ist es noch etwas zu früh. Die wohlschmeckenden Eierschwammerl gedeihen aber vielerorts bereits jetzt. Wer sich gut auskennt, kann sich auch gleich auf die Suche nach den passenden Kräutern wie wilden Thymian oder Majoran machen. Am Ende des Sommers kommt schließlich die Zeit, es den Eichhörnchen gleich zu tun und Haselnüsse zu sammeln. Das waren nur einige Beispiele für eine schmackhafte Ausbeute.

Wenn Sie viel mit Kindern unterwegs sind, werden Sie vielleicht beipflichten: „nur Wandern“ finden sie schnell langweilig. Die Suche nach Früchten und Pilzen bringt Abwechslung und weckt die Sammelleidenschaft. Außerdem können Sie Ihr Wissen über die Botanik oder über Pilze mit dem Nachwuchs teilen.

Apropos Wissen: Sammeln Sie nur, was Sie auch zweifelsfrei bestimmen können. Es gibt nämlich unter den Beeren auch solche, die nicht genießbar oder sogar giftig sind. Bei den Pilzen wird es noch schwieriger, denn hier gibt es nicht nur besonders giftige Exemplare, sondern die Verwechslungsgefahr von guten Speisepilzen mit ungenießbaren oder giftigen Arten ist auch noch besonders hoch.

Einen weiteren Punkt sollten Sie beachten: Rechtlich ist es nicht überall möglich wild wachsende Früchte zu sammeln. Hier gilt, wo es nicht ausdrücklich untersagt ist, wird es geduldet. Bei Pilzen gibt es sogar eigene Regelungen in den Bundesländern. Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft hat die Rechtslage zusammengefasst.

Früchte sammeln begeistert Groß und Klein

 
Zur Startseite

Voltadol Forte Schmerzgel – die Erfolgsgeschichte

10.11.2015

Vertrauen Sie zur Behandlung von Schmerzen der Muskeln und Gelenke auf die Marke Voltadol? Dann gehören Sie zu den vielen treuen Kunden des beliebtesten Schmerzgels Österreichs. Inzwischen belegt Voltadol Forte Schmerzgel Platz 1 und 2 der erfolgreichsten OTC Handelsformen überhaupt, also all jener rezeptfreien Arzneimittel, die in der Apotheke erhältlich sind. Innerhalb der letzten 12 Monate wurden in Österreich mehr als eine Million Tuben Voltadol Forte Schmerzgel verkauft.

Zur Meldung

Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Packungsbeilage, Arzt oder Apotheker.
Voltadol Forte Schmerzgel und Voltadol Schmerzgel: Arzneimittel. Wirkstoff: Diclofenac.

*Marktdaten von ims Monthly Offtake, 02E1 Rheumamittel, topisch, MAT 09/2015, AVP

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH
  • A-6391 Fieberbrunn
  • Tel. 0043 (0)5354 563350
  • E-Mail: gsk@gebro.com
GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH